bigFM plant Expansion nach Hessen über DAB+

Der Privatsender bigFM möchte sein Programm nun auch in Hessen über das Digitalradio DAB+ verbreiten. Das ging aus der Tagesordnung der Medienanstalt Hessen hervor. bigFM ist bereits in zahlreichen anderen Bundesländern wie Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Hamburg, Berlin und Brandenburg über DAB+ zu hören. Hessen wäre eine weitere Region im Rahmen der Expansionsstrategie des jugendorientierten Radios.

Für Hessen plant bigFM ein eigenes, regionales Fenster. Teile des Bundeslandes empfangen bereits die bigFM-Versionen aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.Auf seiner Website bewirbt bigFM die Vorteile seiner App, um das Programm auch unterwegs in Hessen und NRW hören zu können.

Welche DAB+ Kapazitäten stehen in Hessen zur Verfügung?

In Hessen gibt es derzeit zwei regionale DAB+ Multiplexe für private Radios:

  • „Hessen Nord“ auf Kanal 6A mit Sendern in Nordhessen
  • „Hessen Süd“ auf Kanal 12C mit Sendern in Mittel- und Südhessen

Der Hessische Rundfunk verbreitet seine Programme landesweit im Multiplex „hr Radio“ auf Kanal 7B.Hier sind keine Kapazitäten für private Anbieter vorgesehen.

Laut aktuellen Informationen sind die Kapazitäten in den beiden privaten Multiplexen in Hessen weitgehend ausgeschöpft.

Derzeit senden hier folgende Programme:

Hessen Nord

  • FFH KASSEL
  • FFH GIESSEN
  • FFH FULDA
  • 80erRadioHarmony
  • planet radio
  • RFM
  • FRK
  • RADIO UNERHÖRT
  • Radio TEDDY
  • The WOLF Hessen
  • OLDIE ANTENNE
  • Radio Vidovdan
  • BOLLERWAGEN

Hessen Süd

  • HIT RADIO FFH
  • FFH DARMSTADT
  • 80erRadioHarmony
  • planet radio
  • MEGA RADIO
  • Radio Darmstadt
  • radio x
  • RadioRüsselsheim
  • Rheinwelle 92.5
  • ANTENNE MAINZ
  • Radio Frankfurt
  • Radio TEDDY
  • The WOLF Hessen
  • BOLLERWAGEN
  • OLDIE ANTENNE
  • Radio Vidovdan

Für bigFM dürfte es daher schwierig werden, noch Sendeplätze in den bestehenden hessischen Multiplexen zu finden. Insbesondere in Südhessen, wo bigFM vermutlich den Schwerpunkt sieht, sind alle Kapazitäten belegt.

Mögliche Optionen für bigFM

Um in Hessen über DAB+ senden zu können, blieben bigFM wohl nur folgende Möglichkeiten:

  1. Kooperation mit einem bestehenden Veranstalter, um Kapazitäten in einem der Multiplexe zu übernehmen. Dafür müsste ein anderes Programm weichen. Mögliche Kandidaten sind für mich Antenne Mainz und Oldie Antenne.

  2. Aufschaltung in einem zusätzlichen, neuen Multiplex. Dafür müssten aber erst einmal Frequenzen gefunden und von der Landesmedienanstalt ausgeschrieben werden.

  3. Verbreitung zunächst nur in Nordhessen, falls hier noch Platz ist. Aber das dürfte für bigFM wenig attraktiv sein.

  4. Aufbau eines eigenen, landesweiten Multiplexes. Das wäre aber mit hohen Kosten verbunden und dürfte für bigFM alleine nicht machbar sein.

Es bleibt abzuwarten, wie bigFM seine DAB+ Pläne für Hessen umsetzen kann und will. Die Expansionsstrategie des Senders ist auf jeden Fall ambitioniert. Ob und wann die „biggsten Beats“ dann auch in Hessen über Antenne zu hören sein werden, ist noch offen.